Die Apple WWDC 2019

Back to Beiträge

Die Apple WWDC 2019

Mac Pro | Pro Display XD

Apple hat den neuen Mac Pro präsentiert, eine komplett überarbeitete, revolutionäre Workstation für professionelle Nutzer, und das Apple Pro Display XDR, das beste Pro-Display der Welt.
Der neue Mac Pro wurde für maximale Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit entwickelt. Er verfügt über Xeon-Prozessoren auf Workstation-Niveau mit bis zu 28 Kernen, ein leistungsstarkes Speichersystem mit einer Kapazität von 1,5 TB, acht PCIe-Erweiterungssteckplätzen und einer Grafikarchitektur mit der leistungsfähigsten Grafikkarte der Welt. Im gleichen Zuge wird Apple Afterburner vorgestellt, eine zukunftsweisende Beschleunigerkarte, die die gleichzeitige Wiedergabe von drei 8K ProRes RAW-Videostreams ermöglicht.

 

Das Pro Display XDR verfügt über ein enormes 32-Zoll Retina 6K Display mit wunderschönem P3-Farbraum und 10-Bit-Farbtiefe, unglaubliche 1.600 Nits Spitzenhelligkeit, ein überragendes Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 und einen extrem breiten Betrachtungswinkel – und das alles zu einem hervorragenden Preis. Zusammen sind der neue Mac Pro und das Pro Display XDR die leistungsstärksten Tools, die Apple je für professionelle Nutzer entwickelt hat, und sie werden die Workflows von Profis für immer verändern.

Hier finden Sie die komplette Übersicht:
Mac Pro
Apple Pro Display XDR


macOS Catalina

Die neueste Version des weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems für Computer, mit vielen großartigen neuen Funktionen, neuen Apps und leistungsstarken neuen Technologien für Entwickler. Mit macOS Catalina ersetzt Apple iTunes durch seine populären Unterhaltungsapps – Apple Music, Apple Podcasts sowie die Apple TV App. Mit dem ganz neuen Sidecar Feature können Benutzer ihren Mac Desktop erweitern und ihr iPad als zweites Display oder als hochpräzises Eingabegerät für Mac Kreativitätsapps verwenden. Neue Sicherheitsfeatures schützen die Benutzer besser, und mit der Sprachsteuerung können sie ihren Mac auch ausschließlich mit ihrer Stimme bedienen.“Mit macOS Catalina bringen wir ganz neue Apps auf den Mac, angefangen mit eigenständigen Versionen von Apple Music, Apple Podcasts und der Apple TV App“, so Craig Federighi, Senior Vice President für Software Engineering von Apple. „Die Benutzer können jetzt mit Sidecar ihren Arbeitsbereich erweitern, wodurch es möglich ist, auf neue Art mit Mac Apps mit dem iPad und dem Apple Pencil zu interagieren. Und mit neuen Technologien für Entwickler können sich die Benutzer im Herbst auf weitere großartige Apps von anderen Anbietern für den Mac freuen.“

Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV Apps

macOS Catalina ersetzt iTunes durch drei ganz neue Apps, die es für Mac Benutzer viel einfacher und besser machen, wie sie ihre Lieblingsmusik, TV-Sendungen, Filme und Podcasts entdecken und genießen.Die neue Musik App für den Mac ist unglaublich schnell, unterhaltsam und einfach zu bedienen. Mit Apple Music können die Benutzer großartige neue Musik aus über 50 Millionen Songs, Playlists und Musikvideos entdecken. Und sie haben Zugriff auf ihre komplette Musikmediathek – egal ob sie Songs geladen, gekauft oder von einer CD importiert haben. Wer seine Musik lieber kaufen möchte, öffnet mit einem Klick den iTunes Music Store.Die ganz neue Apple TV App kombiniert verschiedene Möglichkeiten, Filme und Serien in einer leistungsstarken App zu finden und anzusehen. Die Apple TV App kommt mit Apple TV Channels, personalisierten Empfehlungen und über 100.000 iTunes Filmen und Serien, die Benutzer durchsuchen, kaufen oder leihen können, in 4K HDR und Dolby Atmos.1 Im Bereich ‚Jetzt ansehen‘ gibt es ‚Als Nächstes‘, wo die Benutzer ihre zuletzt angesehenen Titel finden und auf beliebigen Geräten fortsetzen können. Diesen Herbst kommt außerdem Apple TV+, der Original Video Abonnement-Service von Apple in die Apple TV App.Die beliebte Apple Podcasts App umfasst einen Katalog von über 700.000 Sendungen und die Option, sich automatisch über neue Folgen benachrichtigen zu lassen, sobald diese verfügbar sind. Die App kommt außerdem mit neuen Kategorien, kuratierten Sammlungen von Experten auf der ganzen Welt sowie fortschrittlichen Suchwerkzeugen, um Folgen nach Gastgeber, Gast oder sogar Gesprächsthema zu finden.Benutzer, die ihre Medien per Kabel mit ihren Geräten synchronisieren, können das schnell und einfach in den neuen Unterhaltungsapps machen. Und wenn Benutzer ein Gerät mit ihrem Mac verbinden, erscheint es sofort in der Seitenleiste im Finder, sodass sie es sichern, aktualisieren oder wiederherstellen können.

Sidecar

Mit Sidecar wird das iPad zum erweiterten Display für den Mac und ein hochpräzises Grafiktablett für unterstützte Mac Apps. Für Benutzer, die unterwegs sind, macht Sidecar es einfach, ein zusätzliches Display mitzunehmen, sodass sie auf zwei Displays arbeiten können, egal wo sie gerade sind. Zusammen mit dem Apple Pencil können sie mit dem iPad in beliebigen Mac Apps, die Stifteingaben unterstützen, zeichnen, skizzieren oder schreiben. Sidecar ist ein großartiges Tool, um Videos mit Final Cut Pro X zu bearbeiten, mit Adobe Illustrator zu zeichnen oder iWork Dokumente zu kommentieren. Und wie alle Integrationsfeatures funktioniert Sidecar über eine kabellose Verbindung, sodass Benutzer noch mobiler arbeiten können.

Bedienungshilfen

Apple ist überzeugt, dass Technologie dann am besten ist, wenn sie allen mehr Möglichkeiten gibt. Mit macOS Catalina stellt Apple neue unterstützende Technologien vor, mit denen jeder seinen Mac optimal nutzen kann. Die Sprachsteuerung ist eine transformative Technologie, die es Benutzern, die herkömmliche Eingabegeräte nicht bedienen können, ermöglicht, ihren Mac nur mit ihrer Stimme zu steuern. Das geschieht auf dem Gerät über die integrierte Siri Spracherkennungstechnologie, die außerdem dafür sorgt, dass persönliche Daten privat bleiben. Neue Beschriftungen und Raster ermöglichen Benutzern, mit praktisch jeder App mithilfe umfangreicher Navigationstools zu interagieren, wobei die Audioverarbeitung auf dem Gerät erfolgt. Die Sprachsteuerung gibt es jetzt auch für iOS und iPadOS, sodass die Benutzer ihr Gerät nur mit ihrer Stimme bedienen und sogar Gesten wie Tippen, Streichen und Scrollen ausführen können.

Sicherheit

In macOS Catalina prüft Gatekeeper jetzt alle Apps auf bekannte Sicherheitsprobleme, während neue Features für den Datenschutz dafür sorgen, dass alle Apps vor dem Zugriff auf Benutzerdokumente eine Erlaubnis einholen müssen. Über eine Bestätigung mit der Apple Watch können die Benutzer viele Sicherheitsabfragen gestatten, indem sie einfach auf die Seitentaste ihrer Apple Watch tippen. Jetzt unterstützen alle Mac Computer mit dem T2 Security Chip die Aktivierungssperre, was sie für Diebe unattraktiver macht. Und mit der neuen ‚Meinen Mac suchen‘ App kann der Standort eines verlorenen oder gestohlenen Mac Computers dem Eigentümer sicher und anonym über andere Apple Geräte mitgeteilt werden, sogar dann, wenn der Mac offline ist.

Bildschirmzeit

Mit Bildschirmzeit auf dem Mac können Benutzer sehen, wie sie Zeit mit Apps und Websites verbringen, und mit Tools festlegen, wie sie ihre Zeit verbringen möchten. Bildschirmzeit wurde dafür entwickelt, wie Menschen ihren Mac nutzen, und hat ein neues ‚One more minute‘ Feature, das ihnen mehr Zeit gibt, ihre Arbeit zu speichern oder sich aus einem Spiel abzumelden. Benutzer können bildschirmfreie Zeiten ohne Mac einplanen und festlegen, wie viel Zeit sie mit Apps, Websites oder Kategorien von Apps verbringen möchten. Mit iCloud können Benutzer Einstellungen für Bildschirmzeit synchronisieren und die gesamte Nutzung auf dem iPhone, iPad und Mac durch eine End‑to‑End-Verschlüsselung privat erfassen. Und mit der Familienfreigabe haben Eltern neue Tools, um die Gerätenutzung ihrer Kinder noch besser zu verwalten. Sie können jetzt außerdem entscheiden, mit wem ihre Kinder kommunizieren dürfen und wann.

 

Hier finden Sie die komplette Übersicht:
macOS Catalina

iPadOS

Apple hat heute eine Vorschau auf iPadOS gezeigt, ein leistungsstarkes Betriebssystem, dessen neuer Name für das einzigartige Erlebnis auf dem iPad steht. iPadOS baut auf derselben Grundlage auf wie iOS und bietet leistungsstarke neue Möglichkeiten und intuitive Features, die speziell für das große Display und die Vielseitigkeit des iPad entwickelt wurden. iPadOS bringt neue Möglichkeiten zum Arbeiten mit Apps in mehreren Fenstern, mehr Informationen auf einen Blick auf einem neu gestalteten Home-Bildschirm sowie natürlichere Optionen für das Verwenden des Apple Pencil. Außerdem profitiert es von den großartigen Neuigkeiten in iOS 13 und ist somit das perfekte Betriebssystem für Privatkunden und Kreativprofis.

Neuer Home-Bildschirm

Der Home-Bildschirm wurde mit einem neuen Layout umgestaltet, damit mehr Apps pro Seite angezeigt werden können. Die Ansicht ‚Heute‘ kann jetzt zum Home-Bildschirm hinzugefügt werden, was schnellen Zugriff auf Widgets ermöglicht, die Informationen auf einen Blick anzeigen, darunter Schlagzeilen, Wetter, Kalender, Ereignisse, Tipps und mehr.

Mehr Möglichkeiten mit Split View und Slide Over

Das iPad kann dank der Aktualisierung von Split View jetzt innerhalb derselben App mit mehreren Dateien und Dokumenten arbeiten oder in Slide Over mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln. Zum Beispiel können Kunden eine E-Mail erstellen und sich dabei eine andere E-Mail daneben anzeigen lassen oder mit nur einem Streichen auf mehrere Apps wie Nachrichten oder Kalender zugreifen. Mit App-Exposé lassen sich per Tippen schnell nur alle geöffneten Fenster für eine beliebige App anzeigen.

Mehr Möglichkeiten, den Apple Pencil zu verwenden

Mit iPadOS lässt sich der Apple Pencil noch stärker in das iPad Erlebnis integrieren. Kunden können jetzt ganze Webseiten, Dokumente oder E-Mails auf dem iPad mit Kommentaren versehen und senden, indem sie mit dem Apple Pencil von einer Ecke des Displays aus streichen. Eine neu gestaltete Werkzeugpalette bietet schnellen Zugriff auf Werkzeuge, Farbpaletten, Formen, Objektradierer, einen neuen Pixelradierer zum Entfernen einzelner Strichsegmente sowie ein Lineal zum Zeichnen perfekt gerader Linien. Der Apple Pencil fühlt sich noch natürlicher an, da er fortschrittliche Vorhersagealgorithmen und Optimierungen nutzt, die seine branchenführende Latenz auf nur 9 Millisekunden reduzieren.

Leistungsstärkere Dateien App

Die Dateien App ist ein zentraler Ort, um schnell auf Dokumente zuzugreifen und sie zu verwalten. Und mit iPadOS wird sie dank iCloud Drive Unterstützung zum Teilen von Ordnern jetzt noch besser. Jeder mit Zugriff auf einen geteilten Ordner kann diesen in iCloud Drive sehen und wird immer auf die neueste Version zugreifen können. Außerdem bietet iPadOS Unterstützung für externe Festplatten, sodass Benutzer einfach USB-Sticks und SD-Karten anschließen oder sich bei einem SMB-Dateiserver anmelden können – alles aus der Dateien App heraus. Eine neue ‚Spaltenansicht‘ mit hochauflösender Vorschau hilft Nutzern beim Navigieren in Verzeichnissen, während Unterstützung für Quick Actions wie Kommentieren, Drehen sowie Erstellen von PDFs ihnen mehr Produktivität auf dem iPad ermöglichen. Außerdem führt iPadOS lokalen Speicher, Funktionen zum Erstellen und Entpacken von ZIP-Archiven und neue Tastaturkurzbefehle ein.

Mit Safari wie auf dem Desktop surfen

Safari auf dem iPad ist jetzt leistungsstärker als je zuvor. iPadOS zeigt automatisch die Desktopversion von Webseiten an, skaliert sie für das jeweilige iPad-Display und optimiert sie für Touch-Bedienung, sodass Webapps wie Google Docs, Squarespace und WordPress in Safari auf dem iPad perfekt funktionieren. Außerdem unterstützt Safari wichtige neue Features wie einen Download Manager, 30 neue Tastaturkurzbefehle sowie Verbesserungen beim Verwalten von Tabs.

Verbesserte Textverarbeitung

Die Textverarbeitung macht mit iPadOS einen wichtigen Schritt nach vorn: Das Tippen in bestimmte Textstellen geht jetzt noch präziser und schneller, Textpassagen lassen sich mit nur einem Streichen auswählen und es stehen neue Gesten zum Ausschneiden, Kopieren, Einsetzen und Widerrufen zur Verfügung.

Hier finden Sie die komplette Übersicht:
iPadOS

iOS 13

Es bringt mit dem Dunkelmodus ein neues Oberflächendesign auf das iPhone und bietet neue Möglichkeiten, Fotos zu durchsuchen und zu bearbeiten, sich bei Apps und Webseiten anzumelden und die Welt mit einer ganz neuen Karten App zu erkunden. iOS 13 ist schneller und reagiert besser, mit Optimierungen im gesamten System, die das Starten von Apps verbessern, Downloadgrößen von Apps reduzieren und Face ID noch schneller machen.

„iOS 13 bringt neue Features für die Apps, die man jeden Tag nutzt, mit umfangreichen Updates für Fotos und Karten und Funktionen für den Datenschutz wie Anmelden mit Apple, und das alles bei schnellerer Leistung“, so Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. „Wir freuen uns darauf, wenn Kunden diesen Herbst erleben können, was für das iPhone kommt, und können es kaum erwarten, dass sie sehen, wie toll alles im Dunkelmodus aussieht.“

Der Dunkelmodus: ein neues, aufregendes Oberflächendesign für das iPhone

Das iPhone hat mit dem Dunkelmodus einen beeindruckenden neuen Look mit einem neuen, dunklen Farbschema, der im ganzen System und in allen nativen Apps funktioniert und angenehm anzusehen ist, besonders in Umgebungen mit wenig Licht. Der Dunkelmodus steht auch Entwicklern von Drittanbieter-Apps zur Integration in ihre Apps zur Verfügung und kann so eingestellt werden, dass er bei Sonnenuntergang oder zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch aktiviert wird.

Einfacheres Surfen und leistungsstarke Bearbeitungswerkzeuge für Fotos

Mit maschinellem Lernen auf dem Gerät kuratiert Fotos die gesamte Mediathek, um die besten Bilder hervorzuheben. So werden ungeordnete und ähnliche Fotos automatisch ausgeblendet, um wichtige Ereignisse des vorherigen Tages, Monats oder Jahres zu präsentieren. Fotos und Videos werden intelligent organisiert, sodass es einfacher wird, die schönsten Erinnerungen zu durchsuchen, zu entdecken und neu zu erleben, während die automatische Wiedergabe von Videos die Mediathek zum Leben erweckt.

 

Die Bildbearbeitung wird umfassender und intuitiver mit neuen Werkzeugen, die man einfacher anwenden, anpassen und auf einen Blick überprüfen kann. Durch einfaches Streichen kann man Effekte für ein perfektes Aussehen intensivieren oder verringern. Damit erhalten Fotografen mehr kreative Möglichkeiten und Kontrolle über ihre Bilder. Und in iOS 13 sind die meisten Werkzeuge zur Bildbearbeitung jetzt auch für die Videobearbeitung verfügbar, sodass man direkt in der Fotos App drehen, schneiden oder Filter anwenden kann.

Mit iOS 13 können Porträtlicht-Anpassungen direkt in der Kamera App vorgenommen werden, um das Licht virtuell näher zu bringen, um Augen schärfer aussehen zu lassen und Gesichtszüge aufzuhellen und zu glätten. Oder man kann das Licht für einen subtilen, eleganten Look weiter weg platzieren. Ein neuer ‚High-Key Mono‘-Effekt sorgt für einen beeindruckenden, monochromen Look für Fotos im Porträtmodus.

 

Schnell, einfach und privat – „Anmelden mit Apple“

Apple führt eine neue und privatere Möglichkeit ein, sich einfach und schnell in Apps und auf Webseiten anzumelden. Statt ein Konto aus sozialen Medien zu verwenden oder Formulare auszufüllen, E-Mail-Adressen zu verifizieren oder Passwörter zu wählen, können Kunden einfach ihre Apple-ID zur Authentifizierung verwenden. Dabei schützt Apple die Privatsphäre der Nutzer, indem Entwickler eine einmalige zufällige ID erhalten. Selbst in den Fällen, in denen Entwickler nach einem Namen und einer E-Mail-Adresse fragen, haben Nutzer die Möglichkeit, ihre E-Mail-Adresse privat zu halten und stattdessen eine einmalige zufällige E-Mail-Adresse zu verwenden. ‚Anmelden mit Apple‘ macht es Nutzern leicht, sich mit Face ID oder Touch ID zu authentifizieren, und hat eine integrierte Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit. Apple nutzt ‚Anmelden mit Apple‘ nicht, um zu Nutzern oder deren Aktivitäten in Apps ein Profil zu erstellen.

Ein ganz neues Erlebnis mit der Karten App

Die Karten App von Apple hilft Millionen von Menschen, die Welt zu navigieren und zu entdecken, und schützt dabei die Privatsphäre der Nutzer. Nachdem Apple 4 Millionen Meilen gefahren ist, um die Basiskarte von Grund auf neu zu erstellen, liefert Apple ein neues Erlebnis für Karten mit einer breiteren Straßenabdeckung, besseren Daten für Fußgänger, genaueren Adressen und detaillierterer Bodenbedeckung. Die neuen Karten sind ab sofort in ausgewählten Städten und Ländern erhältlich und werden bis Ende 2019 in den USA und bis 2020 in weiteren Ländern eingeführt.

Hier finden Sie die komplette Übersicht:


watchOS 6

Apple hat eine Vorschau auf watchOS 6 gezeigt, das es den Apple Watch Nutzern ermöglicht, ihre Gesundheit und Fitness besser zu managen. Zudem kommt es mit neuen dynamischen Zifferblättern und dem App Store direkt auf der Apple Watch.„Die Apple Watch ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil des täglichen Lebens unserer Kunden geworden. Sie hilft den Nutzern, mit den Menschen und Informationen, die ihnen wichtig sind, in Verbindung zu bleiben, und inspiriert sie, jeden Tag besser und aktiver zu leben“, sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer bei Apple. „watchOS 6 unterstreicht unser Versprechen, unseren Nutzern zu helfen, ihre Gesundheit und Fitness mit leistungsstarken und persönlichen neuen Tools besser zu managen.“

Gesundheit und Fitness

Mit der neuen Zyklustracking App können Frauen wichtige Informationen über ihren Menstruationszyklus protokollieren und den voraussichtlichen Zeitpunkt für die nächste Periode und die fruchtbaren Zeiträume mithilfe der Apple Watch einsehen. Die tägliche Protokollfunktion ermöglicht es, schnell Informationen über den Menstruationszyklus hinzuzufügen, einschließlich aktueller Periode, Blutfluss, Symptomen, Ergebnissen von Sets für die Vorhersage des Eisprungs und anderer Elemente der Fruchtbarkeitsüberwachung. Die neue Zyklustrackingfunktion ist auch in der Health App auf einem iPhone mit iOS 13 verfügbar.

 

Die Erhaltung der Hörgesundheit wirkt sich positiv auf die Lebensqualität aus, und Studien haben gezeigt, dass Hörverlust mit Kognitionsverlust einhergeht. Mit der optimalen Position der Apple Watch am Handgelenk hilft die Noise App den Nutzern dabei, den Geräuschpegel in Umgebungen wie Konzerten und Sportveranstaltungen einzuschätzen, der das Hörvermögen negativ beeinflussen könnte. Wenn sich die Lautstärke ändert, bewegt sich der Dezibelmesser der App in Echtzeit. Die Uhr kann eine Mitteilung senden, wenn der Wert 90 Dezibel erreicht. Laut Weltgesundheitsorganisation können vier Stunden pro Woche mit einer solchen Belastung zu einer Beeinträchtigung des Hörvermögens führen.

 

Kunden zeigen Leidenschaft wenn es darum geht, ihre Aktivitätsringe zu schließen, und der neue Tab Trends in der Aktivitätsapp auf dem iPhone bietet jetzt einen langfristigen Überblick über das Aktivitätsverhalten, sodass man seine Fortschritte besser verstehen kann. Auf einen Blick wird in dem Tab angezeigt, ob der Trend für wichtige Kennzahlen wie aktive Kalorien, Bewegungsminuten, Gehtempo und andere aufwärts oder abwärts verläuft. Wenn die letzten 90 Tage der Aktivität im Vergleich zu den letzten 365 Tagen einen Abwärtstrend zeigen, bietet die Aktivitätsapp eine Coaching-Funktion, die dem Nutzer hilft, sich wieder mehr zu bewegen.

App Store und Apps

Erstmals bringt watchOS 6 den App Store direkt auf die Apple Watch. Nutzer können ganz einfach Apps von Drittanbietern installieren, nach Apps mit Siri, der Diktierfunktion oder Scribble suchen und die für das Display der Apple Watch entwickelten Produktseiten direkt vom Handgelenk aus betrachten. Entwickler können Apps nur für die Apple Watch entwickeln, die unabhängig von einer iOS App auf der Apple Watch funktionieren.

Hier finden Sie die komplette Übersicht:
watchOS 6

 

tvOS 13

tvOS 13 verwandelt Apple TV 4K in das einfachste und persönlichste Entertainmentsystem und bringt TV-Sendungen, Filme, Musik, Fotos, Spiele und Apps auf den größten Bildschirm im Zuhause. Mit tvOS 13 bekommt Apple TV 4K einen neuen faszinierenden Home-Bildschirm und Unterstützung für mehrere Benutzer, die Zugriff auf ihre eigenen TV-Sendungen, Filme, Songs und Empfehlungen haben. Zudem liefert es Unterstützung für Apple Arcade sowie noch mehr Gamecontroller und beeindruckt mit neuen, unter Wasser gefilmten 4K HDR Bildschirmschonern.

„tvOS macht Apple TV 4K zu einem einzigartigen Erlebnis und setzt weiterhin Maßstäbe beim Home Entertainment“, erklärt Greg Joswiak, Vice President of Product Marketing bei Apple. „tvOS 13 hat jetzt zusätzliche persönlichere Features, mit denen die liebsten TV-Sendungen, Filme, Fotos und Songs noch mehr Spaß machen. Es unterstützt mehr Gamingcontroller, fasziniert mit atemberaubenden Bildschirmschonern und bringt das umfassendste Entertainmenterlebnis in jedes Zuhause.“

Neuer Home-Bildschirm

Apple TV 4K hat einen neuen Home-Bildschirm, der noch interaktiver ist und zum Entdecken einlädt. Apps zeigen auf dem Home-Bildschirm jetzt eine Videovorschau im Vollbild, sodass Benutzer tolle neue TV-Sendungen, Filme, Songs und Spiele sofort genießen können.

Unterstützung für mehrere Benutzer


Mit dem neuen Apple TV Kontrollzentrum ist der Wechsel zwischen Familienmitgliedern ganz einfach, sodass jeder sein ganz persönliches Entertainmenterlebnis genießen kann. Benutzer sehen ihre individuelle ‚Als Nächstes‘ Playlist und bekommen Empfehlungen für TV-Sendungen und Filme passend zu ihren Interessen. Benutzer haben über das neue Kontrollzentrum zudem schnellen Zugriff auf wichtige Apple TV Features, um unter anderem ihr Apple TV in den Ruhezustand zu versetzen oder die Audioausgabe an einen anderen Lautsprecher oder Kopfhörer zu senden.

Xbox und PlayStation Gamecontroller

tvOS 13 unterstützt ab sofort die weltweit besten und beliebtesten Gamecontroller, Xbox One S und PlayStation DualShock 4. Dadurch ist es für Gamer noch leichter, Apple Arcade und andere tolle Spiele im App Store zu erleben.

 

Hier finden Sie die komplette Übersicht:
tvOS 13

Die neuen Geräte haben dein Interesse geweckt? Gerne benachrichtigen wir dich sobald neue Informationen zu den Geräten verfügbar sind.

iPhone 11iPhone 11 ProiPhone 11 Pro MaxiPad 7th. GenApple Watch Series 5

Share this post

Back to Beiträge